Beiträge von chris

    Nein, der Express checkout wird nicht genutzt. Und es handelt sich um das Sofortüberweisungss rollback, obwohl ich glaube das der Fehler wohl auch mit Paypal auftreten wird.


    Da wir unzählige Kunden haben die beim Bezahlvorgang Fehler machen, haben wir uns entschlossen die Bestellbestätigung pauschal nach drücken des "Bestellung abschließen" buttons zu versenden. Wenn nun aber das rollback einsetzt ist die Bestellung, die der Kunde nun Nachträglich über eine andere Methode bezahlen will, nicht mehr vorhanden, das passiert vor allem wenn der Kunde auf der Bestätigungsseite der Bestellung den Zurück button im Browser benutzt und zum checkout_payment zurück navigiert. Wenn er das tut, löscht es die alte Bestellung und der Kunde bekommt eine 2e Bestellbestätigungsmail, mit der im 2en Versuch gewählten Methode. Wir wird das löschen der 1en Bestellung gehandled?


    Hoffe das ist nciht zu konfus geschrieben^^

    Hallo Community, ich hätte mal eine Frage bezüglich es Rollbacks bei Bestellungen.
    Es gibt ja diese Funktion welche bei einer z.B. fehlgeschlagenen Paypalbestellung, diese löscht. Nun möchte ich aber gern jene Funktion deaktivieren da wir diese Bestellungen trotz alle dem gern sehen würden und einfach Stornieren möchten. Wo muss ich nun suchen?

    Also der Shop ist ja weder Suchmaschinen optimiert (siehe Seitenadressen) noch wurde ein schönes Design erstellt. Das ist ja fast in Gänze das Standard Template vom HHG... Traurig das so etwas angeboten wird und wenn die auch noch die Freeversion des HHG dafür genommen haben, ist jeder Preis den Ihr bezahlt habt zu hoch^^


    Die Rechnung solltet Ihr auf jeden Fall nicht Bezahlen, bis Ihr euch mit den Erstellern einigen konntet. Wenn die nicht auf eine Rechnungsminderung einlassen, würde ich ebenfalls einen Anwalt bemühen.

    So funktioniert nun, die MultiByte Erweiterung fuschte dazwischen.


    Wie hast du dieses Problem dann schlussendlich behoben? Änderungen allá

    Zitat

    $where_str.= "OR pd.products_meta_title LIKE ('%" . $search_keywords[$i] . "%') ";
    $where_str.= "OR pd.products_meta_title LIKE ('%" . htmlentities(utf8_decode($search_keywords[$i])) . "%') ";

    $where_str.= "OR pd.products_name LIKE ('%" . $search_keywords[$i] . "%') ";
    $where_str.= "OR pd.products_name LIKE ('%" . htmlentities(utf8_decode($search_keywords[$i])) . "%') ";


    hatten wir schon Umgesetzt. Wenn ich jedoch die Ignorierte Wortlänge auf 2 Setze findet er zwar "lam" aber nicht "öle", da sagt er die Zeichenlänge reiche nicht aus

    Tut mir Leid dass ich schon wieder so eine doofe Frage stellen muss, aber kann man irgendwo einstellen das Kunden die beim Login ihre USTid eingeben nicht in die Händlergruppe geschmissen werden?

    Habt ihr denn irgendwo eine Infektion gefunden? Wenn ihr alle Rechner geprüft habt und keinen Fund erhaltet, solltet ihr mal einen anderen Virenscanner probieren. Und wenn ihr bereits einen Fund hattet, wie heißt der garstige Freund?

    Ist sowohl mit dem Admin, als auch mit dem Kunden- und Gastkonto so. Mit Händler habe ich es noch nicht getestet...
    Und wie verfahren wir da jetzt am Besten? Ich mein, beim xt:c Modul funktioniert es

    Perfekt :)
    Mit

    PHP
    1. if ($_SESSION['shipping']['id'] != 'selfpickup_selfpickup' && $_SESSION['shipping']['id'] != 'free_free') {


    geht es. Solltet ihr vlt in eure nächste Version übernehmen. Immerhin können Leute die für mehr als den Versandkostenfreibetrag bestellt haben, auch Selbstabholer sein.


    Danke dir :thumbsup:

    also unter

    Zitat

    core/modules/payment/kreditor_de


    habe ich jetzt

    PHP
    1. $tod_rate = hhg_get_tax_rate(MODULE_PAYMENT_KREDITOR_DE_TAX_CLASS);
    2. debug($tod_rate, true);


    stehen, komme aber bis zur

    Zitat

    checkout_confirmation.php


    durch 8|
    Bekomme aber als Ausgabe

    Zitat

    19
    SCRIPT KILLED BY DEBUG!